Der Projektentwickler HB Reavis hat die Veräußerung des Cooper & Southwark an einen privaten Investor aus Übersee bekanntgegeben. Das erstklassige Büroimmobilienprojekt mit einer Fläche von ca. 7.246 Quadratmeter befindet sich in der Southwark Street 61 in London. Die Transaktion erfolgt im Anschluss an die erfolgreiche Vorvermietung des gesamten Objekts an den Geschäftsbereich Global Workplace Solutions des Immobiliendienstleisters CBRE im April 2018.

Gelegen an Londons South Bank, einem der begehrtesten Arbeits- und Wohnorte der Stadt, wurde das in die Jahre gekommene Cooper & Southwark von HB Reavis in ein gut durchdachtes, modernes Bürogebäude umgewandelt.

Zur Projektentwicklung gehörte die Umgestaltung der Innenräume zur Schaffung einer attraktiven, durchgängig konzipierten Bürolandschaft. Dies konnte durch die Erweiterung des Gebäudes und die Errichtung von ca. 1.105 Quadratmeter an neuen Büroflächen umgesetzt werden. Das siebengeschossige Bürogebäude verfügt außerdem über großflächige Terrassen im fünften, sechsten und siebten Obergeschoss, von denen aus man einen einzigartigen Blick über London genießen kann — ein Markenzeichen von HB Reavis.

Das Objekt Cooper & Southwark ist die zweite Projektentwicklung von HB Reavis in London, die an einen Einzelmieter vermietet bzw. verkauft wird. Im Jahr 2017 wurde das 33 Central, ein Büroneubau mit 21.000 Quadratmeter, an die US-Investmentbank Wells Fargo verkauft.

Steven Skinner, Transactional Director bei HB Reavis: „Die Veräußerung des Objekts Cooper & Southwark zeigt, dass sowohl die Qualität unserer Projektentwicklungen als auch die erzielten Mietkonditionen zu unserer Wertschöpfungskraft beitragen. Zudem untermauert diese Großinvestition eines internationalen Investors die wachsende Beliebtheit des Teilmarkts South Bank als Wohn-, Arbeits- und Touristengegend sowie als Investitionsstandort. Das Quartier ist und bleibt einer unserer Fokus-Standorte. So sind die Planungen zum Umbau des Objekts Elizabeth House in Waterloo in eines der bedeutendsten Projekte in Central London bereits weit fortgeschritten.”

Neben dem Cooper & Southwark werden weitere Projekte, wie das neue Bürogebäude in 20 Farringdon Street mit rund 7.900 Quadratmeter, entwickelt. Das vierte Projekt von HB Reavis ist das Elizabeth House, strategisch günstig gelegen neben dem Bahnhof Waterloo. Das Objekt wurde im Jahr 2017 erworben und verfügt über eine Genehmigung zur Errichtung einer Projektentwicklung mit einer Fläche von ca. 87.783 Quadratmeter. HB Reavis hat das Architekturbüro AHMM als Design-Partner beauftragt, ein neues Londoner Landmark-Gebäude zu errichten mit Designer-Büros und umfassenden Verschönerungsmaßnahmen für den öffentlich zugänglichen Bereich.


vorheriger Artikel nächster Artikel